Schreinerwerke, die wirken

In der Hächler-Schreinerei, einer Abteilung der Hächler AG Bauunternehmen, schliessen in diesem Jahr drei Schreiner-Lernende ab. Bestandteil des Abschlusses ist die selbständige Planung und Fertigung eines Möbels.

Das Abschlusstrio der Hächler-Schreinerei (v.l.n.r.): Renato Hürsch, Dominik Kaufmann, Nicola Wenger.

 

Die Hächler-Schreinerei bildet eine Lernende oder einen Lernenden pro Lehrjahr aus. In diesem Jahr schliessen ausnahmsweise drei angehende Berufsleute ihre Lehre ab. Renato Hürsch, Dominik Kaufmann und Nicola Wenger sind alle im letzten Lehrjahr als Schreiner/EFZ. Während einer seit Beginn seiner Lehrzeit bei der Hächler-Schreinerei ist, wurden die beiden anderen aus anderen Betrieben im 3. bzw. 4. Lehrjahr aufgenommen. Für den Berufsbildner Andreas Hitz ist das ein grosser Mehraufwand, den er gerne auf sich nimmt. (Anmerkung der Geschäftsleitung:
Herzlichen Dank, Andreas!)

Als Lehrabschlussarbeit haben die Lernenden die anspruchsvolle Aufgabe, ein Möbel zu realisieren. Laut dem Schreinerverband sind von der Planung bis zum fertigen Möbelstück 40 bis 80 Stunden erlaubt. Nach Abgabe des Möbels werden die gesamte Arbeitsweise, die genau dokumentiert werden muss, sowie das Möbelstück bewertet und einer Experten-Jury präsentiert.

Vom Naturholz zum hochwertigen Tisch
Renato Hürsch liess sich in einem Möbelhaus inspirieren und entschied sich für einen Tisch aus amerikanischem Nussbaum. Anhand des erstellten Planes bestimmte er die Holzmenge, die er braucht und machte sich an die Arbeit. Während der Arbeit erkannte er rasch die Herausforderungen. Die Enden der Tischbeine musste er ausstemmen – diese müssen haargenau an die Tischplatte passen. Am Holz selbst durfte es nicht zu viele Äste haben, und er musste darauf achten, dass sich die Holzplatte nicht stark verzieht. Insgesamt habe er ca. 60 Stunden an seinem Tisch gearbeitet, sagt Renato Hürsch.

Ein Bett mit Details
Nicola Wenger wählte als Abschlussarbeit ein Bett. Gross und mit Ablagefläche, so hat er sich das vorgestellt. Auch für ihn war es eine Herausforderung, alles selbständig zu planen und zu bauen. Die grösste Schwierigkeit bei seinem Objekt war, die Fingerzinken (Eckverbindung) so zu verarbeiten, dass sie perfekt ineinander passen.

Ein TV-Möbel, das es in sich hat
Dominik Kaufmann wird bald mit seiner Arbeit beginnen. Er baut sich ein TV-Möbel und schätzt, dass er insgesamt 65 Stunden dafür braucht. Die Schwierigkeit an seinem Möbel ist, dass die Details wie Schubladen und Innenablagen innerhalb des Möbels versteckt sind. Zudem muss er eine gute Lösung finden, wie er den Platz für die technischen Geräte und diverse Kabel integriert.

Wir gratulieren den drei kreativen Handwerkern herzlich zu den Arbeiten, wünschen viel Erfolg beim Lehrabschluss und weiterhin viel Freude bei ihrer Arbeit.

 

   

Weitere News

Bei individuellen und hochwertigen Küchen ist man bei der Hächler Schreinerei an der richtigen Adresse. Für unsere Kunden durften wir bereits …

Am 22. Dezember 2020 erhielt die Abteilung Umbau und Renovation der Hächler AG eine Notfallnachricht mit der Information, dass Grundputzstücke …

Die Waldhütte der Ortsbürgergemeinde Spreitenbach liegt mitten im Wald am Heitersberg. 1968 wurde diese Waldhütte erbaut und 1990 renoviert. Aufgrund …

Wir haben «Umbau komplett» schon in der letzten Ausgabe von «Der Hächler» vorgestellt. Bestehende Räume werden erfasst und in 3D …

Kunst am Bau

Das «Tägi» Freizeit-, Sport- und Eventzentrum in Wettingen wurde vom März 2018 bis März 2020 einer umfassenden Gesamtsanierung unterzogen. Der …

Unsere KV-Lernende im 3. Lehrjahr, Céline Frey, hatte die Chance, zwei Tage auf der Baustelle Märzengasse in Wettingen reinzuschnuppern und …

Ab sofort heisst unsere grösste Unternehmung Hächler AG und nicht mehr Hächler AG Bauunternehmen. Unter dem Dach der Hächler AG …

BauRaumBaden Digital

Unser Pop-Up-Store in der Weiten Gasse 14 in Baden ist ab dem 14. November 2020 startklar. Die digitale Ausstellung wird …

Hächler Holzbau in den Bergen

Die Holzbau-Abteilung der Hächler AG Bauunternehmen durfte zwei spannende Bauprojekte bei spektakulärer und für die «Unterländer» ungewohnter Kulisse ausführen. Malix, …

Gemäss SUVA sind Stolpern und Stürzen die häufigsten Unfallursachen in der Schweiz. Jeder vierte Berufsunfall und fast die Hälfte aller …

Wenn es der Sache dient, stellen wir auch mal einen Baukran auf ein Hausdach.Wir sind mit den Umbauarbeiten des Badener …

Informationen Coronavirus

Sehr geehrte Kundinnen und KundenSehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vielen Dank für Ihre grosse Unterstützung in den vergangenen zwei Monaten. …

Die Messe EXPOsenio in Baden wurde auf 2021 verschoben. Damit ist unsere Plattform für die Bekanntmachung unserer Dienstleistung „Altersgerechtes Wohnen …

Google ist ein Begriff, den man nicht nur hier in der Schweiz kennt, sondern weltweit. Als Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen …

Scroll to Top

Alles aus EINER HAND

Fassaden
Flächeninstandhaltung
Historische Bauten
Hoch- und Tiefbau
Holzbau
Immobilien
Kanalunterhalt/- sanierung
Lüftungsreinigung
Plattenbeläge
Schreinerei
Umbau komplett
Umbau und Renovation

Fassaden

Flächeninstandhaltung

Historische Bauten

Hoch- und Tiefbau

Holzbau

Immobilien

Kanalunterhalt/-sanierung

Lüftungsreinigung

Plattenbeläge

Schreinerei

Umbau Komplett

Umbau und Renovation

Hächler-Gruppe
Tägerhardstrasse 118
5430 Wettingen
Telefon 056 438 05 05
werterhaltung@haechler.ch